Austernpilze – die Geschenkpackung

Im Internet las ich einen Beitrag darüber, dass Speisepilze auf Kaffeesatz gezogen werden können. Nachdem ich mich etwas eingelesen hatte, kamen die Zuchtansätze von zwei Sorten auf meinen Wunschzettel zum Weihnachtsfest. Unter dem Weihnachtsbaum standen dann auch jeweils einmal ein Pilzzuchtset für den Austernpilz und ein Pilzzuchtset für den Rosaseitling.

Nach den Festtagen aktivierte ich die Sets, wie es in der Anleitung beschrieben war.

Einfach die Packung aufgeschnitten, die Folie durch einen kreuzweisen Schnitt geöffnet

auster-2-1

pilze-waessernund dann die Packungen für 12 Stunden in einen Eimer mit Wasser gelegt. Die Packungen müssen dabei vollkommen untertauchen, deshalb habe ich sie ausreichend beschwert.

Nach ersten Erfahrungen kann ich sagen, dass die Zuchtansätze ruhig nach dem oberflächlichen Abtrocknen noch einmal für mehrere Stunden gewässert werden sollten.

Am nächsten Tag ordentlich abtropfen lassen, dann die durchfeuchteten Packungen zurück in den Karton und jetzt täglich die Öffnung mehrfach mit Wasser besprühen. In der Anleitung steht, mindestens dreimal täglich besprühen, aber schnell war zu merken, dass es zu besseren Ergebnissen führt, wenn man die Öffnung häufiger mit Wasser besprüht. Die Entwicklung des Zuchtansatzes ist in folgender Bildergalerie zu sehen.

Pilzansatz

Wie es nach der ersten Ernte weiter ging ist -> hier <- zu sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.